Hauskonzerte im Weinkeller

Im Herbst 2007 als „Versuchsballon“ mit Singer/Songwriter Volkwin Müller gestartet haben sich die „Hauskonzerte im Weinkeller“ inzwischen zu einer festen Größe in unserem Angebot entwickelt und bereichern Blombergs Kulturprogramm mit 4 bis 6 Konzerten pro Jahr. Musiker wie Besucher lieben die kuschelige Atmosphäre und die Nähe zueinander. Die Gäste nehmen bis zu 50 Kilometer Anfahrt in Kauf, einmal kam sogar ein Pärchen extra aus den Niederlanden zum Hauskonzert nach Blomberg!
Auf unserer kleinen Bühne haben bei inzwischen mehr als 50 Konzerten schon knapp 40 Musiker gestanden – darunter Julian Dawson, Katja Werker, Christina Lux, Dieter Kropp, Dirk Schelpmeier, Volkwin Müller, Michael van Merwyk, Mickey Meinert, Werner Vogt, Dagmar Schönleber, Nadine Fingerhut uva. Ergänzend zu den Hauskonzerten findet bei uns auch regelmäßig ein Rock’N’Roll Workshop mit Rainer Koch statt, mit alten Platten und vielen Anekdoten.

Comedy trifft Singer/Songwriting: „Respekt!“ von und mit Dagmar Schönleber –

Special Guest: Dirk Schelpmeier

7. September 2019, 20 Uhr und 8. September 2019, 18 Uhr

Wer sich als gebürtige Ostwestfälin im Rheinland zuhause fühlt, ohne die eigenen Wurzeln zu verlieren, hat ein Talent für Integration. Das zeigt sich auch in allen Programmen der preisgekrönten Kabarettistin, Liedermacherin und Autorin Dagmar Schönleber. Sie verbindet kluges Kabarett mit frecher Albernheit und Punkrock mit Poesie. Mit einem großen Herz für die kleinen Dinge und komischem Blick auf die Tragik des Alltags zeigt sie, dass „Frauenthemen“ nicht nur für Frauen lustig sind. Dabei ist sie immer Menschenfreundin, es sei denn, es handelt sich um deutsche Popstars.

Seit fast zwanzig Jahren kämpft Frau Schönleber mit Wort, Text und Gitarre im gesamten deutschsprachigen Raum für Qualität und würdevolles Versacken auf allem und um alles, was eine Bühne sein kann.

Sie wurde durch ihre Auftritte in Frau Jahnkes „Ladies Night“ (WDR / ARD), in „Pufpaffs Happy Hour“ (3sat) sowie mit ihrer Rolle als Frau Schochz in der beliebten WDR-Show „Stratmanns“ einem breiteren Publikum bekannt. Außerdem ist sie Präsentatorin der Kölner Lesebühne „Rock’n’Read“.

2018 gründete Dagmar Schönleber zusammen mit Carmela de Feo und Patrizia Moresco die „Sisters of Comedy“. Über 160 Künstlerinnen treten bei dem gleichnamigen Event nun jährlich am 12. November in zahlreichen Städten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz auf und sammeln dabei Spenden für lokale Frauenhilfsprojekte.

Dagmar ist in Blomberg aufgewachsen und beehrt ihre alte Heimat ab und zu mit ihren Auftritten. Im September wird sie an zwei Abenden im Weinhandel Plat ihr aktuelles Programm „Respekt!“ vorstellen.

Special Guest an dem Abend ist der in der Region bestens bekannte Liedermacher Dirk Schelpmeier. Die beiden Künstler werden u.a. auch einen Song von Schelpmeiers aktuellem Album „Lass und bleiben“ präsentieren, denn diesen hat Dagmar eingesungen. Live haben die beiden den Song bislang nicht gemeinsam auf die Bühne gebracht. Die Idee für die Zusammenarbeit entstand bei einer gemeinsamen Veranstaltung in Blomberg in 2017. So schließt sich jetzt ein Kreis. Mehr: www.schelpmeier.com

Karten für die beiden Abende gibt es direkt bei uns im Weinhandel (Tel. 05235 503720) für 15 Euro.

Der in Paderborn lebende Blues Sänger Pete Alderton ist mit seinem langjährigen Musikpartner Carsten Mentzel am12. Oktober in der Weinhandlung Plat zu Gast. Er präsentiert seine Musik mit einer hohen Improvisationsfreude, aber auch mit Hommagen an die verstorbenen Blues legenden Robert Johnson, Willie Dixon und Son House.

Im Singer-/Songwriter-Genre ist Alderton mindestens ebenso zuhause. Das beweist er nicht nur mit großartigen Leonard-Cohen- und Bob-Dylan-Interpretationen, sondern auch mit vielen eigenen Kompositionen, die mal ganz persönlich herüberkommen und dann wieder hohen gesellschaftskritischen Drive haben.

Es ist eine überaus authentische Musik, bei der im Geiste die Bilder von Baumwollfeldern in Mississippi auftauchen – oder man findet sich musikalisch in der Atmosphäre schummriger Clubs in Chicago wieder – ein seltener Genuss für das Publikum. Pete Präsentiert bei seinem Konzert in Blomberg seine aktuelle CD ‘‘Soul In The Fire“. Karten für das Hauskonzert gibt es direkt bei uns im Weinhandel, Tel. 05235 503720 für 15 Euro.

Selkie Anderson ist als Musikerin und Sängerin in verschiedensten Welten unterwegs. Neben Bandprojekten in rockigeren Genres, sammelte sie ihre musikalischen Erfahrungen vor allem in den Bereichen Folk, Singer-Songwriter, Weltmusik, Mittelalter und Klangreisen. So vielseitig wie die Biografie sind auch die Einflüsse in ihrer Musik.
Eine große Inspirationsquelle für ihre eigenen Lieder ist die Natur, so wie Mythen und die Geschichten des Lebens. Durch eine große Verbindung zur keltischen Welt, wie auch die Liebe zu den Saitenklängen der Harfe, ist diese auf Selkies Weg zu ihrem Hauptinstrument geworden.
Neben der Harfe, hat sie zuweilen auch andere besondere Instrumente mit im Gepäck wie z.B. das Hang, ein Instrument ähnlich der Steeldrum welches 2001 von der Schweizer Firma PanArt auf den Markt gebracht wurde.
Mystische Melodien und verträumte Lieder laden die Zuhörer dazu ein, den Alltag hinter sich zu lassen und zu verweilen. Das Repertoire reicht von zarten Sphärenklängen bis hin zu folkigen Songs und bekannten Stücken. Karten für den Abend gibt es für 12 Euro direkt bei Weinhandel Plat, Tel. 05235 503720.
Mehr: www.selkieanderson.com

Auch in 2020 werden wir wieder einen Blues-Abend mit drei aufeinander folgenden Konzerten bei uns im Weinkeller durchführen. Am 25. April haben wir das Duo NOLA zu Gast. NOLA, das sind Mark Rose und Christian Florié.

Nach einem zweiwöchigen Aufenthalt in New Orleans im Jahr 2014 beschlossen die beiden, eine Band zu gründen. Sie hielten sich an die wichtigste Regel dieser faszinierenden Stadt und legten einfach los, alles war erlaubt. So entstand im April des gleichen Jahres das Debut Album der Band “NOLA”. Eine puristische Duo-CD, aufgenommen im heimischen Wohnzimmer, mit einem Schlagzeug und ein paar Gitarren. Der Name NOLA steht für New Orleans in Louisiana und wurde auch bald zum Namen der Band. Mark Rose und Christian Florié präsentieren eigene Songs aus, um und über New Orleans und über … das schöne Leben in Mecklenburg. Es ist Musik ohne Grenzen, die auf der Bühne immer wieder neu entsteht. Im April 2017 erschien ihr zweites Studioalbum “Second Line Parade”, aufgenommen am Mississippi und an der Spree und eingespielt mit einigen musikalischen Gästen.

Im April 2020 wird das Duo die Songs in drei Konzerten à ca. 50 Minuten in dem kuscheligen Ambiente des Weinhandels präsentieren. Kennengelernt haben wir die beiden übrigens auf eine recht ungewöhnliche Weise. Mark Rose hat bei Winzern in Frankreich, mit denen wir eng befreundet sind, bei der Weinlese geholfen und da kam die Sprache auf unsere Konzertreihen…

Start der Konzerte am 25. April ist um 18 Uhr, um 19:30 Uhr und um 21 Uhr. Jedes Set wird einzeln verkauft. Die Teilnahme an einem Set kostet 9 Euro.