Hauskonzerte im Weinkeller

Im Herbst 2007 als „Versuchsballon“ mit Singer/Songwriter Volkwin Müller gestartet haben sich die „Hauskonzerte im Weinkeller“ inzwischen zu einer festen Größe in unserem Angebot entwickelt und bereichern Blombergs Kulturprogramm mit 4 bis 6 Konzerten pro Jahr. Musiker wie Besucher lieben die kuschelige Atmosphäre und die Nähe zueinander. Die Gäste nehmen bis zu 50 Kilometer Anfahrt in Kauf, einmal kam sogar ein Pärchen extra aus den Niederlanden zum Hauskonzert nach Blomberg!
Auf unserer kleinen Bühne haben bei inzwischen mehr als 50 Konzerten schon knapp 40 Musiker gestanden – darunter Julian Dawson, Katja Werker, Christina Lux, Dieter Kropp, Dirk Schelpmeier, Volkwin Müller, Michael van Merwyk, Mickey Meinert, Werner Vogt, Dagmar Schönleber, Nadine Fingerhut uva. Ergänzend zu den Hauskonzerten findet bei uns auch regelmäßig ein Rock’N’Roll Workshop mit Rainer Koch statt, mit alten Platten und vielen Anekdoten.

Das Blomberger Songfestival findet im Kulturhaus “Alte Meierei” in Blomberg statt. Es ist somit kein Hauskonzert, aber es ist gewissermaßen der Ursprung unserer Hauskonzerte. Auch zahlreiche Künstler, die beim Songfestival aufgetreten sind, durften wir bereits bei uns im Weinhandel begrüßen. Natürlich sind wir auch mit einer Auswahl unserer Weine beim Festival präsent…

12. Blomberger Songfestival
2. und 3. November 2018, Beginn jeweils 19:00 Uhr
Kulturhaus „Alte Meierei“, Brinkstr. 22

Anfang November erwartet die Fans von handgemachter Singer/Songwriter-Musik ein absolutes Highlight in Blomberg! Die Veranstalter haben auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt:

Programmübersicht:
Freitag, 2. November, 19 Uhr
VOLKWIN Trio (Detmold/Hamburg)
Katja Werker (Wegberg)
Purple Schulz (Köln) „Der Sing des Lebens“

Samstag, 3. November, 19 Uhr
Teresa Bergman (Neuseeland/Berlin)
Schelpmeier & die Plögerette (Detmold/Berlin)
Someday Jacob (Bremen/Hamburg)

Der Liedermacher Volkwin Müller spielt in seinen Konzerten seine eigenen Songs und Songs anderer renommierter Songwriter mit akustischer Gitarre, singt dazu, reduziert sie auf einen intensiven Kern und legt das Wesentliche an den Songs frei. Beim Festival wird Volkwin mit Uli Kringler an der Gitarre und Martin Denzin an den Percussion von zwei ganz besonderen Musikern begleitet.
Danach übernimmt die Liedermacherin Katja Werker (Gesang/Gitarre) die Bühne. Sie wird beim Blomberger Songfestival voraussichtlich eines der letzten Live-Konzert ihrer beeindruckenden Karriere geben. Mit im Gepäck hat sie ihre neue von Fachpresse und Fans hoch gelobte CD „Magnolia“, die gerade für den deutschen Schallplattenpreis nominiert wurde.

Den Abschluss des ersten Festivalabends bildet Purple Schulz, der in Blomberg sein aktuelles Programm „Der Sing des Lebens“ vorstellen wird. Es gibt nicht viele Künstler, die ihr Publikum auch nach Jahrzehnten noch überraschen. Purple Schulz gehört mit Sicherheit dazu! Seine Lieder, die Klassiker und die neuen, vereint er zu einem besonderen, ganzheitlichen Konzerterlebnis.

Den Festivalsamstag eröffnet Teresa Bergman. Wenn über die Musikerin gesprochen oder geschrieben wird, steht meist ihre große Stimme und Bühnenpräsenz im Mittelpunkt. Teresa schlägt musikalische Brücken zwischen Folk, Funk und Jazz. Ihr typischer Bergman-Groove, ihr Mut zu stilistischen Kontrasten sowie ihr Bühnen-Mix aus Spaß und Intimität machen ihre Konzerte zu magischen Erlebnissen.

Bei dem zweiten Auftritt des Abends stellen Schelpmeier & die Plögerette Schelpmeiers aktuelle Platte „Lass uns bleiben“ vor. Dirk Schelpmeier, der sich selbst augenzwinkernd als „Liedausdenker & Musikerfinder“ bezeichnet, hat sich mit inzwischen 3 Solo CDs einen festen Platz in der deutschen Singer/Songwriter Szene erspielt. „Lass uns bleiben“ ist die erste CD, die er mit seiner Duo-Partnerin Natalie Plöger alias „die Plögerette“ komplett zusammen eingespielt hat.

Den Festivalabschluss bildet die Formation Someday Jacob. Die Musiker werden ihr neues Album „Everybody Knows Something Good“ vorstellen. Die neuen Songs haben etwas Unmittelbares, Offenes und Klares. Den richtigen Mann für den Sound fanden sie in Nashville: Der Grammy®-dekorierte Rick-Rubin-Sidekick Ryan Hewitt (Red Hot Chilli Peppers, Johnny Cash, Avett Brothers, Angus & Julia Stone) setzte die Aufnahmen in Szene. Das Master stammt wieder von Richard Dodd (Tom Petty, George Harrison).
Beim 12. Blomberger Songfestival werden Jörn Schlüter (Gesang/Gitarre), Uli Kringler (Gitarre/Gesang), Martin Denzin (Drums/Gesang) und Manuel Steinhoff (Bass/Gesang) Songs aus diesem Album präsentieren und damit „die Sonne Kaliforniens über der norddeutschen Tiefebene aufgehen lassen“.

Karten gibt es wie immer bei dem Hauptsponsor des Songfestivals, der Volksbank Ostlippe eG, Tel. 05235 95190, im Vorverkauf für 28 Euro pro Abend (Abendkasse 32 Euro), ein Kombiticket für beide Abende kostet 52 Euro. Der Vorverkauf startet am 20. Juli 2018.

Mehr: www.songfestival-blomberg.de

Nach dem tollen Erfolg des New Orleans Blues Abends mit Richie Arndt am 21. April diesen Jahres haben wir in 2019 eine Fortsetzung geplant… mit Michael van Merwyk.

Es wird an dem Abend bei uns im Weinkeller auch wieder 3 Konzerte in Folge geben, jeweils ca. 50 Minuten… mit jeweils einer kurzen Umbau- bzw Aufräumpause!

Beginn: 18 Uhr, 19:30 Uhr und 21 Uhr. Eintritt jeweils 8 Euro.

Mehr Informationen dazu folgenden in den kommenden Monaten!

Mehr zu dem Künstler: www.bluesoul.de